Microsoft Power Apps auf Nutzungsbasis abrechnen

applied technologies-microsof-power-apps-auf-nutzungsbasis-abrechnen

pay-as-you-go Abrechnung für Power Apps

In einer aktuellen Mitteilung gab Microsoft die allgemeine Verfügbarkeit einer neuen und flexibleren Zahlungsmethode für Power Apps und zugehörige Power Platform-Dienste bekannt. Kunden können jetzt ein Azure-Abonnement verwenden, um ihre Power Apps-Nutzung und Dataverse-Kapazitätskosten basierend auf der tatsächlichen Nutzung zu decken. Power Apps ließen sich bislang ausschließlich auf einer Pro-App- oder Pro-Benutzer-Basis abrechnen, letztere umfasst eine unbegrenzte Anzahl an Programmen.

Aktuell (März 2022) betragen die Kosten für das neue Modell 8,43 EUR pro Nutzer und App im Monat. Eine fest zugewiesene Anwendung wird mit 4,20 EUR pro Nutzer im Monat abgerechnet. Hauptvorteil der ersteren Variante ist also die Flexibilität – selbst wenn Mitarbeiter der eigenen Organisation eine Power App einsetzen dürften, führt erst der tatsächliche Einsatz zur Berechnung der Kosten

Im Azure-Portal können Administratoren die Nutzung und Abrechnung überwachen. Über festgelegte Budgets lassen sich zum Beispiel die Kosten nach Abteilung trennen. Die Umstellung des Zahlungsmodells kann im Admin Center der Power Apps oder Power Platform erfolgen, eine Anleitung hierfür findet sich in der Ankündigung bei Microsoft.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner