Sicherheit für Microsoft 365

M365 Security Essentials

Der kompakte Einstieg in eine Zero Trust Architektur

In vielen Unternehmen wurde IT-Sicherheit bisher nicht als höchste Priorität behandelt. Dies könnte sich jedoch bald ändern, da ein Gesetzespaket der Europäischen Union (EU) Organisationen verschiedener Branchen verpflichtet, strikten Schutz gegen Cyberangriffe zu gewährleisten. Die Richtlinie "über Maßnahmen für ein hohes gemeinsames Cybersicherheitsniveau" (kurz: NIS 2) könnte der deutschen Wirtschaft erhebliche Herausforderungen bereiten.

Häufig nutzen Unternehmen nicht das volle Potenzial der in Microsoft 365 enthaltenen Sicherheitsfunktionen. Wir ändern das für Sie und sorgen für Sicherheit in Microsoft 365. Schutz vor Angriffen, Datenverlust und Datenpannen.

Mit unseren M365 Sicherheitsgrundlagen legen wir die Basis, um Ihre M365-Umgebung vor Cyberangriffen zu schützen. Wir beginnen beim Schutz Ihrer E-Mail-Postfächer bzw. des Exchange Servers und gehen weiter über Ihre eingesetzten Endgeräte und Server bis hin zu Identitäten, Active Directory bzw. Azure Active Directory und Webanwendungen. Auf diese Weise sichern wir Ihre zentralen Komponenten entlang der "Killchain".

Wir unterteilen die Projekte zur Einführung und Implementierung der benötigten Microsoft-Produkte in handliche Einzelteile, um Ihre knappen IT-Ressourcen zu schonen. Die Grundlagenkomponenten bieten eine Sicherheitsbasis mit dem Ziel eines schnellen und erfolgreichen Projektabschlusses.

Mit den Ergebnissen der Sicherheitsgrundlagen-Einführung und den daraus entwickelten Microsoft-Sicherheitsberichten und Best Practices planen und erweitern wir gemeinsam Ihre Sicherheitsinfrastruktur und etablieren damit Sicherheit für Microsoft 365

Killchain

Sicherheit aus Sicht der Supply Chain

Im Bereich der Supply Chain kann ein Unternehmen verschiedene Rollen übernehmen: Entweder als Teil der Lieferkette selbst oder als Manager bzw. Verantwortlicher für die Lieferkette. Die herkömmliche Due-Diligence-Prüfung und Sicherheitsbewertungen, die CISOs für Partner innerhalb der Lieferkette durchführen, sind angesichts der steigenden Häufigkeit und Auswirkungen von Angriffen auf Lieferketten nicht mehr ausreichend. Regelungen wie die NIS 2.0 der EU und Vorgaben von Cyber-Versicherern verlangen von allen beteiligten Unternehmen, Risiken häufiger und dynamischer zu bewerten.

Microsoft bietet mit den Defender-Produkten geschützte APIs an, die eine unternehmensübergreifende (cross-tenant) Kommunikation auf dem neuesten Stand der Technik ermöglichen und praktisch in Echtzeit den Sicherheitsstatus abbilden. Selbstverständlich sind auch die klassischen Berichte als Nachweis verfügbar.

icons8-konferenzraum-144
Sicherheit für Microsoft 365

M365 Security Essentials Workshops

Zu Beginn organisieren wir gemeinsam mit Ihnen eine Reihe von Online-Workshops über Microsoft Teams. Dabei beschränken wir die Dauer der Workshops auf maximal zwei Stunden.

Die Workshops behandeln folgende Themen:

  • Im Kickoff-Workshop präsentieren wir den "Plan zur Implementierung" und definieren den Umfang des Projekts. Abhängig von der gewählten Kombination der Essentials-Produkte analysieren und besprechen wir die notwendigen technischen Details mit Ihnen. Gegebenenfalls vereinbaren wir weitere Termine mit Ihren internen Verantwortlichen.
  • Technische Voraussetzungen klären wir in der erforderlichen Tiefe mit den Themenverantwortlichen für Identitätsmanagement oder Netzwerk/Firewall
  • Auftretende Fragen während der Konzeption der Implementierungsdetails werden individuell mit Ihren Verantwortlichen besprochen.
  • Abschließende Präsentation Ihres "Plan for Implementation" für die Security Essentials.

Inhalte der Workshops

icons8-ms-outlook-144

Office Essentials

Office Essentials konfiguriert und verwendet Microsoft Defender für Office. Defender für Office schützt Exchange/Outlook, OneDrive sowie Teams/SharePoint. Eingehende E-Mails werden in vier Phasen gefiltert. Diese Phasen sind:

  1. Rand-Schutz (Edge Protection)
  2. Absender-Intelligenz (Sender Intelligence)
  3. Inhalt-Filterung (Content Filtering)
  4. Schutz nach Zustellung (Post-Delivery Protection)

Im Allgemeinen durchläuft eine eingehende E-Mail vor der Zustellung alle diese Phasen. Der tatsächliche Weg, den die E-Mail nimmt, hängt jedoch von der Konfiguration ab.

Wir stellen vorgefertigte Richtlinienvorgaben für Anti-Spam, Anti-Phishing und Anti-Malware bereit. Zudem bieten wir je eine konfigurierbare Richtlinie für sichere Links (Safe Links) und sichere Anhänge (Safe Attachments) an.

icons8-mehrere-geräte-144

Endpoint Essentials

Endpoint Essentials konfiguriert und verwendet Microsoft Defender für Endpoint. Defender für Endpoint ist eine cloudbasierte Lösung, die Windows, macOS, Linux, Android und iOS Geräte vor Ransomware, dateiloser Malware und anderen Angriffen schützt.

Defender für Endpoint überwacht kontinuierlich das Dateisystem, Dateien sowie laufende Prozesse und Programme. Für eine reibungslose Implementierung sind Systemordner und Standardserverrollen bereits automatisch ausgeschlossen.

Die Konfiguration der Antiviren-Richtlinien erfolgt über den Microsoft Endpoint Manager, ehemals Intune. Mit Hilfe von gruppenbasierten Richtlinien werden benutzerdefinierte Scans, Ausnahmen und weitere Einstellungen erstellt. Für jede Geräteklasse werden zwei Azure AD Sicherheitsgruppen eingerichtet: Die erste Gruppe umfasst die Pilotgeräte bzw. Geräte für den schrittweisen Rollout, während die zweite Gruppe alle Geräte der jeweiligen Geräteklasse beinhaltet.

icons8-fingerabdruck-144

Identity Essentials

Identity Essentials konfiguriert und verwendet Microsoft Defender for Identity. Defender für Identity ist eine cloudbasierte Sicherheitslösung, die lokale Active Directory-Signale nutzt, um fortschrittliche Bedrohungen, gefährdete Identitäten und bösartige Insider-Aktionen zu identifizieren, erkennen und untersuchen. Dabei schützt Defender für Identity das lokale Active Directory, selbst wenn dieser Dienst in der Cloud betrieben wird. Die heute weit verbreiteten hybriden Architekturen mit einem lokalen Active Directory und einem verbundenen Azure AD werden ebenfalls abgedeckt.

Während der Implementierung werden die zugehörigen Sensoren, als Agentdienste, auf allen Active Directory-Controllern installiert. Die Sensoren prüfen anhand von aufgezeichnetem Netzwerkverkehr und sicherheitsrelevanten Logeinträgen, ob verdächtige Aktionen in den Protokollen SMB, Kerberos und NTLM vorliegen. Daraus resultierende Vorfälle, die Konfiguration sowie Ausnahmen werden zentral im Microsoft 365 Defender-Portal verwaltet.

Endpoint Manager1

Endpoint Manager Essentials

Endpoint Manager Essentials konfiguriert und verwendet Microsoft Endpoint Manager, ehemals Intune oder Configuration Manager.

Microsoft Endpoint Manager verwaltet Android-, Android Enterprise-, iOS-, macOS-, Windows 10- und Windows 11-Geräte. Dabei unterstützt es auch den Schutz von unternehmenseigenen und Bring-Your-Own-Devices. Der Configuration Manager managt Client- und Servercomputer innerhalb Ihres Netzwerks.

Endpoint Manager Essentials arbeitet eng mit Cloud-Diensten wie Azure AD und Defender für Endpoint zusammen. Dadurch können infizierte oder nicht konforme Geräte automatisch vom Zugriff auf M365 ausgeschlossen werden.

Endpoint Manager stellt Betriebssystemkonfigurationen bereit, verwaltet Softwareinstallationen und überprüft die Gerätekonformität. Die Endpunktanalyse bietet Metriken und Empfehlungen zur Integrität und Leistung Ihrer Windows-Clientgeräte.

Windows Autopilot richtet neue Geräte ein oder setzt vorhandene Geräte zurück, um sie wiederzuverwenden. Der gesamte Lebenszyklus von Windows-Geräten, von der ersten Bereitstellung bis zum Lebensende, wird verwaltet und vereinfacht.

icons8-klon-150

Privileged Account Management Essentials

Unternehmen sollten die Anzahl der Personen, die Zugang zu sensiblen Informationen oder Ressourcen haben, minimieren. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit verringert, dass ein böswilliger Akteur Zugang erhält oder ein autorisierter Benutzer versehentlich auf eine sensible Ressource zugreift.

Gemäß dem Microsoft Enterprise Access Model erstellen wir zunächst ein vereinfachtes Two-Tier-Modell. Dabei liegt der Fokus auf der Trennung von Benutzerkonten und Administratorkonten. Zudem werden Notfallzugangskonten (emergency access accounts) inklusive Gerät und FIDO2-Key eingerichtet.

Sicherheit unter M365

Neun Tipps für mehr Sicherheit in der Microsoft Cloud

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Nutzung der Microsoft Cloud (sei es Microsoft Azure oder M365) automatisch zu einer höheren Sicherheit führt, müssen wir Sie leider eines Besseren belehren. Die Sicherheit hängt weiterhin von Ihren eigenen Konfigurationen und Verhaltensweisen ab. Microsoft bietet mit seinen Produkten lediglich die Funktionalitäten und Möglichkeiten, die Sie an Ihre individuellen Bedürfnisse und Gegebenheiten anpassen müssen. Aus diesem Grund betont Microsoft in seinen Publikationen wiederholt, dass Kunden selbst für den Schutz ihrer Daten, Benutzer und Geräte verantwortlich sind und die Sicherheit in der Microsoft Cloud gewährleisten müssen.

Angesichts des umfangreichen Materials präsentieren wir in diesem Deep Dive neun Schritte, mit denen Sie die Sicherheit in der Microsoft Cloud signifikant verbessern können.

juicy-boy-with-laptop-installing-security-passwords-shield-and-lock-on-his-pc-and-phone
SIEM

Security Information And Event Management

Was ist ein SIEM? Gartner definiert ein SIEM folgendermaßen:

Security information and event management (SIEM) technology supports threat detection, compliance and security incident management through the collection and analysis (both near real time and historical) of security events, as well as a wide variety of other event and contextual data sources. The core capabilities are a broad scope of log event collection and management, the ability to analyze log events and other data across disparate sources, and operational capabilities (such as incident management, dashboards and reporting).

Microsoft wird sowohl von Forrester als auch von Gartner im "Leader" Quadranten eingestuft. Das Microsoft Produktportfolio im Bereich Security ist aktuell fragmentiert und befindet sich in einem Umstrukturierungsprozess. Es sind weitere Investments somit Weiterentwicklungen angekündigt. 

gartner Siem 2022
Forrester Siem 2022

Das Microsoft Produktportfolio im Bereich Security ist aktuell fragmentiert und befindet sich in einem Umstrukturierungsprozess. Es stehen aktuell eine Reihe von Web Portalen zur Verfügung, die mittelfristig konsolidiert werden. Das zentrale Portal ist unten in einer kurzen Demo zu sehen.

Vorgehensmodell

Um die Sicherheitsqualität für Microsoft 365 zu gewährleisten, erfolgt die Implementierung der Security Essentials Produkte nach einem festgelegten Verfahren. Das Ziel besteht darin, in möglichst kurzer Zeit die gewünschte Sicherheits-Baseline zu erreichen.

M365 Security Essentials Vorgehensmodell

In der Vorbereitungsphase werden alle notwendigen technischen Anforderungen erfüllt. Dazu zählen beispielsweise die Bereitstellung der erforderlichen Lizenzen, das Einrichten von Terminserien oder, abhängig vom gewählten Vorgehen, das Anlegen relevanter Konten für den Zugang zum Unternehmen. Es besteht die Möglichkeit, die Konfigurationsdateien entweder über gemeinsame Sitzungen oder über eigens eingerichtete Konten durchzuführen.

Während des Setups wird das Microsoft-Produkt bereitgestellt oder angepasst. Die Einstellungen oder Richtlinien für den Tenant und/oder das Produkt werden präsentiert.

In gemeinsamen Microsoft Teams-Sitzungen werden die abgestimmten Richtlinien Schritt für Schritt erstellt und dokumentiert.

Während der Implementierung erfolgt eine mehrstufige Einführung des Produkts, wobei die betroffenen Benutzer im Vorfeld informiert werden. Für Rückmeldungen werden entsprechende Kommunikationskanäle festgelegt. Jede Stufe wird einer Überprüfung unterzogen und der gesamte Prozess wird dokumentiert.

  1. Pilot-Benutzer erhalten Zugang zum Microsoft-Produkt.
  2. Im Rahmen des graduellen Rollouts wird eine größere Testgruppe mit dem Produkt versorgt.
  3. Bei der Skalierung wird das Produkt im gesamten Unternehmen eingeführt.

(Ausnahme: Identity Essentials)

 

Der Übergang in den Service bildet den Abschluss des Prozesses. Je nach gewähltem Service-Modell werden die erstellten Dokumente erläutert und an Ihre Unternehmens-IT übergeben. Dafür sind entsprechende Schulungsworkshops vorgesehen.

Eine Hypercare-Phase begleitet den laufenden Betrieb für vier weitere Wochen. Während dieser Phase reagiert unser Managed Service auf Tickets innerhalb eines Arbeitstages.

Cybersecurity Versicherungen

Der erste Schritt zur nachhaltigen Sicherheit für Microsoft 365

Ein effektives Risikomanagement ist für jedes Unternehmen unerlässlich. Doch selbst bei der Implementierung modernster Cybersicherheitstechnologien und bewährter Verfahren sind Unternehmen einem gewissen Restrisiko ausgesetzt. In einer sich rasch entwickelnden Bedrohungslandschaft können immer wieder Lücken in der eigenen IT-Sicherheitslandschaft entstehen.

Um diese Lücken zu schließen, bieten Versicherer Policen an, die die finanziellen Auswirkungen von Datenschutzverletzungen und Ransomware-Angriffen abmildern können. Für den Abschluss solcher Policen liegen die Anforderungen an IT- und Informationssicherheit - insbesondere im industriellen Umfeld - auf einem sehr hohen Niveau.

Folgende Punkte stellen einen Auszug aus den geforderten Sicherheitsfeatures dar:

  • Gerätemanagement

    automatische Malware Erkennung inkl. Alarmierung

  • Patchmanagement

    kritische Patches sind innerhalb von 120h bzw. maximal 5 Arbeitstagen zu installieren

  • Local Admin Password Solution (LAPS)

    lokale Administrationsrechte werden nicht vergeben und/oder der Zugang zu den lokalen Administrationsrechten ist mit einem sicheren Passwort geschützt

  • Account Tiering

    es existieren mindestens zwei Accounts für den Administrator

  • Least Priviledge

    Dienstkonten für Prozesse sind mit den geringstmöglichen Berechtigungen konfiguriert

  • Multi Factor Authentifizierung (MFA)

    Multi-Faktor-Authentifizierung ist für sämtliche Zugriffe zu IT-Systemen zu nutzen. Das gilt für interne wie externe Mitarbeiter.

M365 Security Essentials ist ein erster Schritt hin zu einen umfassenden und nachhaltigen Absicherung der Unternehmens-IT und die Grundlage der Sicherheit für Microsoft 365. Nach Projektabschluss besitzt Ihr Unternehmen die technische Basis und die planerischen Grundlagen, allen Stakeholdern die jeweils aktuelle Lage transparent zu erläutern und die nächsten Schritte in Angriff zu nehmen.

Managed Services

Wie im Vorgehensmodell dargestellt, endet das Projekt mit der Service Transition. Die im Projektverlauf erstellten Dokumente werden an die verantwortliche Stelle übergeben.

Die Zuständigkeit geht entweder an die firmeninterne IT oder wird von uns übernommen. Mit unseren Managed Services stellen wir ein Team bereit, das alle anfallenden Aufgaben übernimmt. Folgende Serviceleistungen können angeboten werden:

  • Monatliches Review der Befunde und Kundengespräche
  • Regelmäßige Überprüfung gemeldeter Sicherheitslücken im Microsoft Security Update Guide
  • Regelmäßige Kontrolle des Risikomanagements und der Notfallpläne
    Kontinuierliche Überprüfung gemäß Vorgaben einer eventuell vorhandenen Cybersecurity-Versicherung
  • Prüfung von Anforderungen zur Anpassung der Policies (Hintergrund: Microsoft erweitert Produktfunktionen oder ersetzt Policies)
  • Anpassung der implementierten Policies, z.B. aufgrund falsch positiver Befunde
    Mitarbeitersensibilisierung, z.B. durch regelmäßige Simulationstrainings
    Security-Sprechstunden
  • Nutzung bzw. Einführung neuer, lizenztechnisch möglicher Sicherheitsfunktionen wie z.B. Information Security Labels

In einem Full-Service-Modell stellt unser Managed Service sicher, dass anfallende Arbeiten zeitnah umgesetzt werden und die IT-Sicherheitslösung insgesamt dauerhaft prüfbar bleibt. Alternativ kann auch ein Side-by-Side-Modell implementiert werden, bei dem einzelne Microsoft-Produkte oder definierte Aufgabenbereiche wie der 1st-Level-Support in der Verantwortung der eigenen IT verbleiben.

Support Bausteine

Software Services und Beratungsdienstleistungen anfragen

Ob es um Beratung, Integration, Migration, Prozessautomatisierung, technischen Support, Schulungen oder individuelle Software-Entwicklung geht - applied technologies steht Ihnen jederzeit zur Verfügung mit Services und Beratungsleistungen, die auf Ihre spezifischen Bedürfnisse abgestimmt sind.

Profitieren Sie von unserer Expertise

Jetzt unverbindlich anfragen

icons8-composing-mail-240

SCHREIBEN SIE UNS ...

icons8-call-240

RUFEN SIE UNS AN ...

Cookie Consent mit Real Cookie Banner